Jugendanlage-Prüfung



Der Hauptaugenmerk für die Zucht und Auslese britischer Vorstehhunde liegt in der Arbeit VOR dem Schuss.

Britische Hunde sollen in Zusammenarbeit mit ihrem Hundeführer eine schnelle & weite, dem Gelände angepasste, vom Wildfinderwillen geprägte, den Wind ausnutzende und rassetypische Suche zeigen. Wenn der Hund Federwild findet, soll er dieses fest und ausdrucksstark vorstehen. Zudem wird die Schussfestigkeit überprüft.

Fährtenarbeit



Als Fährte bezeichnet man die von einem sich bewegenden Individuum (bzw. Gegenstand) hinterlassenen sicht- und riechbaren Spuren.

  • Sichtbare Spuren: können vor allem sichtbare Abdrücke im Boden sein oder Lageveränderung der Vegetation (z.B. Gras ist auf er Spur sichtbar in einer Richtung gestreift).
  • Riechbare Spuren: können der Individualgeruch des Individuums (bzw. Gegenstand), Bodenverwundung & Gärungsgeruch sowie zusätzliche Gerüche von Flüssigkeiten sein.

Dummyarbeit



Genauso wie bei der Arbeit mit richtigem Wild, sollen mit Dummies jagdnahe Situationen nachempfunden werden, ohne mit Wild arbeiten zu müssen. Dummyarbeit ist eine tolle Sache, da man das gemeinsame Beutemachen simulieren kann, ohne das man ein Jäger sein muss.

Reizangelarbeit



Eine Reizangel besteht aus einer ca. 1,5 bis 2m langen Stange, einer daran befestigten Schnur (ungefähr genau so lang wie die Stange) und einem daran befestigten „Reizding“. Bei letzterem sind der Phantasie quasi keine Grenzen gesetzt – das kann vom einfachen Stückchen Stoff, über einer Federschwinge, einem Stückchen Fell bis hin zum Dummy oder gar Futterdummy alles mögliche sein.