Jaffa (Jaffa des Sept Provinces), unser obligatorischer English Setter im Rudel, kam völlig ungeplant und erst mit einem Alter von 9 Monaten zu uns.

jaffa2

Um Jaffa zu beschreiben, braucht es ein riiiiiesiges Feld und ganz viel Zuneigung. Jaffa ist nämlich voll und ganz ein English Setter aus italienisch-französischer Leistungszucht ... mit allem was dazu gehört. Draußen im Feld kennt sie nur eins: Vollspeedrennen um jeden Preis! Und das bei jeder Witterung. Dabei geht es ihr nur darum Vögelchen zu jagen. Das ist ihre ganze Leidenschaft, und in dieser Passion ist es schwer zu ihr durchzudringen und eine Zusammenarbeit mit ihr zu erreichen. Es hat uns schließlich einiges an Mühe und Nerven gekostet (und kostet es immer noch), aber kleine Erfolge haben sich bereits bemerkbar gemacht.

english setterSo konnten wir sie im letzten Frühjahr 2016 in Dänemark zur Hauptprüfungen des dortigen Irish Setter Klubs in der Junghundeklasse der Feldprüfungen vorstellen. Jaffa meisterte unermüdliche 4, 5 lange Gänge bis sie sich schließlich in einem 1. und am nächsten Tag in einem 2. Preis platzieren konnte. Ihre Unermüdlichkeit und beständige Rasanz brachte ihr dort den Spitznamen "Duracell-Häschen" ein.

Stets und beständig kann dieser Hund rasant über die Felder rennen - Stetigkeit und Beständigkeit fehlt ihr jedoch für konzentriertes (langsameres) Arbeiten, wie zum Beispiel Apportieraufgaben. Berührungsängste mit beispielsweise geflügeltem Federwild im Wasser hat unsere Engländerin jedoch nicht, hier jagt sie passioniert und erfrischend beherzt. Auch sonst ist dieser kleine Hund mutig und aufgeschlossen unterwegs – Wasser, Schüsse, Lärm .. kein Problem.

Jaffa hat uns bereits auf mehreren Drückjagden begleitet. So richtig verstanden hat sie noch nicht, dass es uns dort um das jagen von Schalenwild und eben nicht ihren geliebten Vögelchen geht. Höchst erstaunlich ist, wie führig sie sich auf diesen Jagden zeigt, stets um den Kontakt zur Treiberwehr und ihren Hundeführer bemüht. Etwas, was auf den großen Feldern & Wiesen so gut wie kaum möglich ist.

Im Alltag braucht Jaffa am besten ihren geregelten Tagesablauf um sich entspannen zu können. Hier übernimmt sie die Rolle des "Socializers" ... sie ist der Hund, der immer hautengen Kontakt zu den anderen Hunden und zu uns sucht. Sie kümmert sich sorgsam um alle Rudelmitglieder und putzt ihnen beispielsweise regelmäßig Augen und Ohren sauber. Und wenn dieser charmante Engländer kommt und den Kopf ganz fest an einen drückt und einfach nur schmusen möchte, versteht man ganz langsam, dass "diese verrückten Engländer" einfach nur furchtbare Herzensdiebe sind.

  • jaffa-10
  • jaffa-3
  • jaffa-4
  • michaela-288
  • michaela-326
  • michaela-341